Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Einen Anfang soll man finden..

Das hier soll er sein. Mein Blog. Meine Geschichte. Und doch auch irgendwie mein Leben. Jeder Mensch auf der Welt kann in mein Leben hineinstöbern. Einen Satz daraus lesen, mein Leben genaustens verfolgen oder auch nur das Design anschauen und sich denken. Ne, das ist nur eine, die erzählt Quatsch und will es in die Welt verkünden. Aber so soll es nicht ankommen. Das hier soll mein Blog sein, genau mein Leben und genau genommen, tue ich das hier nur für mich. Ich könnte von ganz vorn anfangen, im hier und jetzt oder einfach so mittendrin. Aber ich weiß nicht wie ich starten soll. Vielleicht ist das auch gar nicht so wichtig. Es ist einfach nur wichtig, das hier nichts als die Wahrheit steht. Meine geheimsten Gedanken oder auch banalsten Wünsche. Hier soll alles seinen Platz bekommen. Ich möchte weitesgehenst anynom bleiben. Nun ja, wen hat es auch zu interessieren wie ich heiße, wie alt ich bin oder auch woher ich komme? Das sind banale Dinge. Es gibt da doch dieses wunderbare Zitat aus der kleine Prinz, übrigens eines meiner Lieblingsbücher.
 
"Die großen Leute haben eine Vorliebe für Zahlen.Wenn ihr ihnen von einem neuen Freund erzählt, befragen sie euch nie über das Wesentliche.
Sie fragen euch nie: Wie ist der Klang seiner Stimme? Welche Spiele liebt er am meisten? Sammelt er Schmetterlinge?
Sie fragen euch. Wie alt ist er? Wieviel Brüder hat er? Wieviel wiegt er? Wieviel verdient sein Vater? Dann erst glauben sie ihn zu kennen."
 
Das ist es doch eigentlich. Die Leute wollen nur Fakten hören ohne auf die wichtigen Dinge im Leben zu achten. Den Menschen. Wie er fühlt, was er denkt oder sogar was ihn verletzen könnte. Sind wir in der heutigen Zeit denn wirklich alle nur noch Maschinen, die morgens aufstehen, arbeiten gehen, nach Hause kommen, essen und ins Bett stiefeln? Und die Menschen, die uns bei diesen Tätigkeiten mit oberflächlichen gezwungenen Fragen unsere Freizeit rauben, sehen wir diese wirklich nur noch als diese an? Wann bemerkt die Menschheit denn endlich das doch so viel mehr hinter und in uns steckt?
 
 
8.4.10 02:29
 
Letzte Einträge: Lebe noch..


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung